Kürbis – einfach beerenstark!

Kürbis = Beere?! HÄÄÄ wie jetzt?!?

Erstmal wünsch ich euch einen schönen Superfood-Sonntag meine Freunde!

..aber hey wer hätte es gewusst? Ich erst als ich mich ein bisschen intensiver eingelesen habe..

Der Kürbis ist nämlich eine Beere und zählt mit inzwischen etwa 800 Arten zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Es gibt rote, grüne, blaue, schwarze, runde, ovale.. 50g Winzlinge bis 900kg Oschis.

Er ist eines der absoluten Highlights im Herbst und Winter und das nicht nur als Deko an Halloween 🙂 Bei uns durfte er zwar auch dafür herhalten.. siehe hier:

img_7016

Aber ich sag euch, dieser orangene Bursche kann so einiges. Nicht nur wegen seines Geschmacks landet er zur Zeit häufiger bei uns auf dem Teller – sei es als Pommes oder cremige Suppe. Vorallem aus gesundheitlichen Gründen möchte ich ihn euch wärmstens empfehlen – NEIN ich zwinge euch dazu 😀 denn der Kürbis steckt voller Überraschungen.

Sein Vitalstoff-, Nährstoff- und Ballaststoffreichtum machen aus dem Kürbis ein Superfood, das bei vielen Leiden – wie z. B. Entzündungen, Nierensteinen, Depressionen und Hautirritationen – verstärkt gegessen werden sollte.

Zudem ist er mit nur 25 Kalorien pro 100g ein Top-Lebensmitteln für alle figurbewussten unter uns.

Neben dem Fleisch können auch seine Kerne verzehrt werden. Kürbiskerne und Kürbiskernöl liefern essentielle Fettsäuren sowie sekundäre Pflanzenstoffe, deren natürliche Heilkräfte unterschiedlichste Beschwerden mildern können.

Doch zügelt euch bei den Kürbiskernen, denn so kalorienarm wie das Fruchtfleisch sind  diese nicht: 100g schlagen mit 500 Kalorien zu Buche. Man sollte sie also sparsam dosieren, zum Beispiel als Topping für einen Salat oder selbstgebackenen Brot/Brötchen.

Zu den beliebtesten gehören bei uns der nussig-buttrig schmeckende Butternusskürbis, der pikante Muskatkürbis und der aromatische Hokkaidokürbis.

Vor allem der dünnhäutige, orangefarbene Hokkaidokürbis erfreut sich grosser kulinarischer Beliebtheit.Sein unschlagbarer Vorteil:

Während man vor dem Verzehr anderer Kürbisse unter grösserem Kraftaufwand das Messer zum Schälen schwingen muss, kann der Hokkaidokürbis mit Schale verspeist werden. Sie schmeckt genauso zart wie das Fruchtfleisch.

 Nachfolgend noch ein paar „Healthy Facts“:

  • sie enthalten viel Beta-Carotin, woraus Vitamin A gebildet wird, das wichtig für unsere Sehkraft ist.
  • Beta-Carotin sorgt zudem dafür, dass unsere Zellen geschützt werden – etwa vor der Hautalterung oder der Entstehung von Krebs.
  • Beta-Carotin wirkt entzündungshemmend, schützt die Haut von innen vor UV-Strahlung und heilt von der Sonne verursachte Hautschäden.
  • Alpha-Carotin hemmt das Tumorwachstum, verlangsamt den Alterungsprozess und schützt vor Grauem Star.
  • In 100g Kürbis stecken ca 300 mg Kalium, was für uns Menschen wichtig ist, weil es den Flüssigkeitshaushalt des Körpers regelt.
  • Die im Fruchtfleisch enthaltene Kieselsäure kann sich positiv auf Bindegewebe, Haut und Nägel auswirken.
  • Das  enthaltene Vitamin C gleicht den Cholesterinspiegel aus, bekämpft freie Radikale, stärkt es den Körper im Kampf gegen den Krebs und unterstützt das Immunsystem.
  • Die Kerne des Kürbisses stecken voller Magnesium. Dieser Mineralstoff ist wichtig für gesunde Zähne und Knochen und notwendig für die optimale Funktion des Immunsystems und des Herzens.
  • Magnesium wirkt zudem entzündungshemmend, schützt vor Diabetes und hilft bei der Gewichtsabnahme.
  • Vitamin E ist ein bekannter antioxidativ wirksamer Stoff, der für gesunde Haut sorgt, beim Schutz vor Alzheimer mithilft und zudem präventiv gegen einige Krebserkrankungen eingesetzt werden kann.
  • Pantothensäure auch als Vitamin B5 bekannt, hilft uns besser mit Stress umzugehen und sorgt obendrein für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt.
  • Das Zink im Fruchtfleisch stärkt das Immun- und das Fortpflanzungssystem. Die Kürbiskerne liefern natürlich noch mehr Zink als das Kürbisfleisch.
  • Kürbiskerne sind sehr proteinreich. Sie enthalten ganze 24g Eiweiss pro 100g und können daher sehr gut zur Deckung des Proteinbedarfs beitragen.
  • Der Kürbis liefert viele sättigende Ballaststoffe, die zudem unsere Verdauung anregen, und auf diese Weise beim Abnehmen helfen können.
  • Kürbiskerne und Kürbiskernöl helfen gegen Prostataleiden beruhigend auf eine Reizblase wirken.
  • Omega-3-Fettsäuren in den Kernen beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck vor.
  • Das enthaltene L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, d.h.unser Körper kann sie nicht selbst herstellen. Da Kürbiskerne reich an L-Tryptophan sind, können die kleinen grünen Kerne bei Stimmungstiefs eingesetzt werden, denn der Körper produziert aus L-Tryptophan das Wohlfühlhormon Serotonin, das sich positiv auf unsere Stimmung auswirken kann.

 

Also Freunde ran an den Kürbis 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kürbis – einfach beerenstark!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s